FEU Standard – Segelboot mit Rauchentwicklung

Alarmstichwort: FEU Standard – Segelboot mit Rauchentwicklung, liegt am Nordufer

Foto 3Um 13:28 Uhr wurde die Feuerwehr Averlak-Blangenmoor über Sirenen und DME zu einem Einsatz alarmiert. Ein Segelboot das den Nord-Ostsee-Kanal (meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt) durchquerte, wies eine starke Rauchentwicklung auf. Der Kapitän steuerte sein Segelboot an das Nordufer und machte an dem Angelsteg am averlaker Schöpfwerk fest.
Die Kameraden der Feuerwehr Averlak-Blangenmoor besetzten unter Leitung des Gruppenführers Peter Haß die Fähre “Kudensee” mit dem LF 10/6 und bauten über die Heckpumpe, mit Hilfe der Saugleitungen,eine Wasserversorgung auf. Da von der Landseite das Segelboot nicht zu erreichen war, brachte die Fähre die Kameraden zum Einsatzort.

Mit einem AT-Trupp konnte an Bord des Bootes das Feuer im Motorraum schnell unter Kontrolle gebracht werden und somit ein größerer Schaden verhindert werden. Zur Abschlusskontrolle wurde der Motorraum mit der Wärmebildkamera der Eddelaker Wehr nach weiteren Glutnestern abgesucht.

Es kamen keine Personen zu schaden.
Gegen 14:23 Uhr konnte die Averlaker Wehr wieder im Gerätehaus einrücken.

 


Fahrzeuge vor Ort:
Averlak_Eddelak_o_Bus_RTW