Mathias Witt

Bildschirmfoto 2012-12-08 um 20.20.01

Mathias ist im Jahr 1989 in die Freiwillige Feuerwehr Schafstedt eingetreten. Dort absolvierte er eine ganze Reihe von feuerwehrtechnischen Lehrgängen, wie beispielsweise die Truppführerausbildung, den Sprechfunklehrgang oder den Lehrgang der Technischen Hilfeleistung. 1996 wurde Mathias zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Das Dienstabzeichen für 10 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit bekam er am 10.02.1999 verliehen. Seit dem Jahr 2009 hat Mathias seinen Platz in der Freiwilligen Feuerwehr Averlak-Blangenmoor gefunden. In der Kameradschaft hat er sehr schnell neue Freunde gefunden, mit denen er nicht nur beim Feuerwehrdienst ein gutes Team bildet. Seine Treue zur Feuerwehr wurde schließlich im Jahr 2010 mit dem Dienstabzeichen für 20 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit geehrt. Durch seine offene und engagierte Art schaffte er es schließlich am 10.03.2011 in den Festausschuss gewählt zu werden. Seitdem bekleidet er dieses Amt mit voller Hingabe und Freude. Auf der Jahreshauptversammlung vom 17.02.2012 wählte die Kameradschaft Mathias Witt zum stellvertretenden Gerätewart der Feuerwehr Averlak-Blangenmoor. In diesem Amt leistet er seither, zusammen mit dem Gerätewart Jörg Balzereit, gute Dienste. Zusätzlich zu der Arbeit als Gerätewart steht Mathias der Feuerwehr als Atemschutzgeräteträger zu Verfügung.

Nach Abschluss der Schule begann Mathias seine Lehre in der Landwirtschaft. Nachdem er diese erfolgreich beendet hatte, stand er ein Jahr lang im Dienst der Bundeswehr, bei der er, in Albersdorf stationiert, dem Heer als Panzerfahrer diente. Nach seiner Bundeswehrzeit wurde er als Kraftfahrer bei der Firma Gorski und Söhne GmbH angestellt.

Mathias wohnt in Averlak mit seiner Frau Petra und seiner Tochter Merle-Cristin. Wenn er seine Freizeit nicht im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Averlak-Blangenmoor verbringt, geht er seinem Hobby und seinem zunächst erlernten Beruf, der Landwirtschaft nach oder fährt eine Runde mit seinem Motorrad. Aber am meisten Erholung bieten ihm die Spaziergänge und Unternehmungen mit seiner Familie.