Übungsdienst unter Einsatz neuer Technik

Thema : Löschangriff mit Menschenrettung

Ausrichter : Ole Kröger (Gruppenführer)

Am heutigen Dienstabend (23.08.18) drehte sich alles um die neue Technik der Feuerwehr Averlak-Blangenmoor.
Hierzu überlegte sich Gruppenführer Ole Kröger ein Übungsszenario welches mit der neuen Technik beübt und abgearbeitet werden sollte.

Foto 29.07.18, 11 02 34Pünktlich um 19.30 Uhr fuhren wir mit unseren beiden Feuerwehrfahrzeugen voll besetzt zum Übungsort. Als wir am Übungsort eintrafen, bauten wir mit unserem MZF (Mannschaftstransportwagen) die Einsatzleitung auf. Von dort wurde die Übung durch den Einsatzleiter Heiko Ristau (Wehrführer)  geleitet und durch zwei weitere Kameraden ausführlich dokumentiert. Denn durch die technische Aufrüstung des MZF, sind wir jetzt in der Lage mit einer speziellen Software Übungen und Einsätze lückenlos zu dokumentieren und profesionell abzuarbeiten. Dieses wird von nun an mehrfach und in verschieden Mitglieder-Besetzungen geübt. Zur Zeit besteht das “Doku-Team” aus 14 Kameraden.

Desweiteren wurde der Umgang mit den beiden neuen Einsatz-Tablet-PC`s geübt. Das eine Tablet wird in der Regel vom Gruppenführer des LF10/6 (Löschgruppenfahrzeug) auf der Anfahrt zum Einsatzort genutzt, wovon er folgende Information wie z.B. Lage der Hydranten , Gefahrenquellen , besondere Gebäudegruppen (Reetdächer,Landwirtschaftliche Betriebe, etc.) und vieles mehr entnehmen kann.

Mit dem anderen Tablet wird in der Regel die Atemschutzüberwachung vorgenommen.
Denn auch hier können wir durch ein spezielles Programm nun schneller und einfacher arbeiten, um die sich im Einsatz unter Atemschutz befindenden Kameraden zu überwachen und deren Luftvorräte und Positionen in Gebäuden lückenlos zu protokolieren.