Gefahren zur Weihnachtszeit

Weihnachten
Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit, in der wir es uns mit reichlich Tannengrün und Kerzen in Form von Kränzen und Gestecken gemütlich machen.
Aber Vorsicht! Gerade dies ist eine gefährliche Zusammensetzung – die Gestecke und Kränze werden durch die warme Luft in den Zimmern schnell trocken und somit schnell entzündlich.
Die Flamme einer Kerze erreicht Temperaturen von 650-1000°C! Auch die Strahlungswärme erreicht noch eine Temperatur von 300°C, so lassen sich im Abstand von 15cm zur Flamme noch immer Temperaturen von ca. 150°C messen.
Durch die geringe Feuchte, aber den noch hohen Gehalt an Harz und anderen ätherischen Ölen im Tannengrün, reichen geringe Zündtemperaturen aus, um einen Brand zu entfachen. Ein trockener Weihnachtsbaum brennt daher innerhalb von Sekunden ab.

Damit Sie ihre Adventszeit dennoch genießen können, beachten Sie bitte folgende Sicherheitshinweise:

  • Lassen Sie niemals brennende Kerzen unbeaufsichtigt in Räumen zurück.
  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an Stellen auf, die für Kinder unzugänglich sind.
  • Erklären Sie Kindern die Gefahr, welche vom Feuer ausgeht.
  • Kaufen Sie nur frisch gebundene Adventsgestecke bzw. frisch geschlagene Weihnachtsbäume.
  • Gekaufte Weihnachtsbäume sollten bis zum Weihnachtsfest im Freien gelagert werden.
  • Der Weihnachtsbaum sollte in einem Christbaumständer mit Wasserspeicher aufgestellt und “angeschnitten” werden.
  • Versuchen Sie auf brennbaren Christbaumschmuck zu verzichten (Papier, Zellulose, Stoffe,Stroh,…).
  • Stellen Sie Adventskranz und Weihnachtsbaum nur auf feuerfeste Unterlagen und achten Sie auf einen ausreichenden Abstand zu brennbaren Dingen, wie Vorhängen.
  • Echte Kerzen am Baum stets senkrecht befestigen und den Abstand zu den Zweigen beachten. Zünden Sie die Kerzen immer von oben nach unten an und löschen Sie sie von unten nach oben.
  • Verwenden sie selbstlöschende Kerzen.
  • Halten Sie für den Notfall immer einen Eimer mit Wasser oder einen Feuerlöscher (Löschmittel Wasser - Pulverlöscher führen zu erheblichen Schäden an der Einrichtung) bereit.
  • Wer moderne Schneesprays benutzt, sollte besonders Acht geben: Häufig wird explosionsfähiges Propan bzw. Butan als Treibmittel benutzt.