mehrere Brandherde – Brandstiftung

Thema: Brandbekämpfung und Menschenrettung

Ausrichter: Ole Kröger (Gruppenführer)

Foto 01.09.16, 19 53 43Starke Rauchentwicklung im Bereich einer Garage wurde dem Gruppenführer bei der Alarmierung der Feuerwehr Averlak als Lagemeldung mitgeteilt. Als die erste Gruppe mit dem Löschfahrzeug an dem Übungsort eintraf, bot sich dem Gruppenführer Mike Wulff das Bild einer Kleingarage auf dem Grundstück eines ehemaligen landwirtschaftlichen Betriebes, aus der schwarzer Rauch quoll. Die Brandbekämpfung mit dem Schnellangriff des Fahrzeuges wurde unter Atemschutz unverzüglich vorgenommen. Während der laufenden Löscharbeiten an der Garage, wurde bei der weiteren Erkundung des Grundstückes im rückwertigen Stallbereich durch den Gruppenführer eine starke Rauchentwicklung im Wirtschaftsteil des Betriebes entdeckt.

Unverzüglich wurde eine Menschenrettung mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Die Personensuche im Wirtschaftsgebäude stellte sich nicht nur durch den weitläufigen und verwinkelten Bau als sehr schwierig heraus, sondern zusätzlich aufgrund der sehr starken Verrauchung (Nebelgerät) sowie sehr lauten Umgebungsgeräuschen (lodern, knacken und knistern des Feuers aus Lautsprechern). Dennoch konnte nach wenigen Minuten die Personensuche erfolgreich abgeschlossen werden.

Wir bedanken uns bei der Familie Vollsen, die ihre Räumlichkeiten für den Übungsdienst zur Verfügung gestellt hat. Für die Feuerwehr sowie für die Bewohner und Nutzer größerer Gebäude ist eine derartige Übung eine gute Gelegenheit die örtlichen Gegebenheiten kennenzulernen und damit auf einen Brandfall gut vorbereitet zu sein. Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie der Feuerwehr und sich die Gelegenheit geben wollen, eine Übung auf Ihrem Grundstück durchzuführen und den Brandschutz für Ihr Hab und Gut somit zu verbessern.