gefährliche Eisflächen

 

 

Die Feuerwehr Averklak-Blangenmoor warnt vor dem Betreten von zugefrorenen Seen, Teichen und Gräben!

Auch wenn die Eisflächen auf dem ersten Blick begehbar erscheinen, sind sie es meistens nicht. Das Eis ist an verschiedenen Stellen unterschiedlich dick und bietet somit keine durchgehend tragende Fläche.
Schon leichte Strömungen in den Gewässern, sowie die ständigen Temperaturschwankungen können das Bilden von tragfähigem Eis beeinträchtigen. Dieser Effekt tritt besonders am Kudensee, der Burger-Aue, dem alten büttler Kanal und den Zuggräben im Ortsbereich Averlak und
Blangenmoor-Lehe auf.

Wir bitten besonderes Augenmerk darauf zu legen, dass Kinder über die Gefahren, die von Eisflächen ausgehen unterrichtet sind!